Login Mitglied werden
40
 
Ebay
Die neuen Sammler
Melde auch du dich jetzt wie 33.959 andere kostenlos bei Eierlei an und nutze noch mehr Möglichkeiten auf der Seite. Direkt zur Anmeldung.
Die Neusten
28.03 - Chleriker
28.03 - Jaenneken
28.03 - hypereus
27.03 - Hamster09
27.03 - Schwandorfer
Die neusten Artikel
Die top Threads des Forums
Der Hafen - das Tor zur Welt

Der Hafen – das Tor zur Welt, kurz Hafenwelt, besteht aus 34 verschiedenen Objekten und unzähligen Varianten. Die genaue Zahl der Varianten ist nicht abschätzbar. Nicht zu allen Objekten ist ein Beipackzettel mit und ohne Logo (Der Hafen – das Tor zur Welt) erschienen.

( Benjamin der jüngste Mann an Board, Jörd der Signalmaat)

Zur Hafenwelt gehören 4 Figuren. " Kapitän Hansen von der Nord-Linie ", " Jörg, der Signal-Maat ", " Hein, der emsige Schauermann " und " Benjamin, der jüngste Mann an Bord ". Alle Figuren sind in 2 Varianten bekannt, wobei jede Figur im Grundaufbau gleich ist. Bei den Standartfiguren ist die Mütze und das Zubehör weiß und bei den Varianten blau. Man sollte darauf achten, dass Kapitän Hansen mit einem Sextanten, Jörg mit zwei Flaggen, Hein mit einem Stemmeisen und Benjamin mit Schrubber und Eimer ausgestattet ist. Die Figuren wurden auch von Fremdfirmen wie Z.b. Maraja vertrieben. Original Ferrero Figuren haben einen leicht transparenten glänzenden Frack und Arme, hingegen sind diese bei Maraja aus mattem Material.

Bei den Design der Schiffe handelt es sich zum Teil um "Bermes" Design. Zuerst möchte ich die verschiedenen Schiffe erläutern. Zum " Passagierschiff " gehören zwei und nicht wie oft fälschlicher weise behauptet sechs oder sogar acht. Jeder kann natürlich sein Passagierschiff mit acht Leuten bestücken. Es sind vier Varianten bekannt, weißer Rumpf und Aufbau oder blauer Rumpf und Aufbau.

Die blauen Teile sind in einem dunkelblau und einem hellblau erschienen. Zu erwähnen ist auch, dass das Passagierschiff auf der Rückseite des Beipackzettel mit Logo nicht mehr " Leichte Briese " sondern " Blaue Welle " genannt wird.

(Passagierschiff leichte Briese)

Das " rasante Polizeiboot Elbe 3 " ist mit zwei Aufklebern und mit einer Figur bestückt. Der Schornstein, welcher in den Farben rot oder blau variieren kann, fehlt sehr oft. Es ist darauf zu achten, dass nur ein roter Schornstein zu einem roten Boot und ein blauer zu einem blauen Boot gehört.

Die Aufkleber sind weiß mit schwarzem Aufdruck. Die seltenere Variante ist das Polizeiboot mit blauem Schornstein und durchsichtigem Aufkleber mit weißem Aufdruck.

( Polizeiboot Elbe 3 rot, blau)

" Die Delphin, das beste Lootsenboot " ist mit einer Figur ausgestattet. Der dazugehörige Aufkleber, mit der Aufschrift " LOTSE " wird gefaltet aufgeklebt. Somit ist die Aufschrift von beiden Seiten zu erkennen. Die Delphin hat immer einen blauen Rumpf. Die Farben des Aufsatzes sind grün-weiß oder weiß-grün.

(Delphin, das beste Lootsenboot)

" Albatros, der Bananenfrachter " kommt ohne Varianten aus. Es ist darauf zu achten, dass eine weiße drei- und viereckige Flagge vorhanden ist. Gelegentlich fehlt auch der rote Schlot.

Zu dem " Containerschiff Atlantica " gehört eine Figur und ein roter Kran mit schwarzem Faden, an dem ein roter Haken befestigt ist. Erstaunlich ist, dass der rote Schornstein der sich hinter dem Führerstand befindet, nicht auf dem Beipackzettel abgebildet ist.

Daraus lässt sich vermuten dass es einen Erstauflage mit mit roten Schornstein und eine Zweitauflage ohne roten Schornstein gegeben hat.

( Containerschiff Atlantica)

" Die Delphin, das Hochsee-Fischerboot " kommt ohne Figur und Aufkleber aus. Bei beiden Versionen des Bootes ist der Rumpf dunkelblau.

Zu einem hellblauen Deck gehört am Bug ein weißer Kran und zu einem hellblauen Kran gehört ein weißes Deck.

(Delphin, das beste Lootsenboot)

" Der starke Schlepper Seestern " besitzt vier braune Prallkissen, die sehr häufig fehlen. Das Schiff gibt es mit einem grünem Deck und gelben Aufbau und umgekehrt. Der Rumpf ist dabei immer braun.

" Der kühne Taucher Felix " ist in zwei Farbvarianten (gelber Körper, schwarzer Kopf und umgekehrt) erschienen. Die Füße sind dabei immer silberfarben. Beim Taucher ist darauf zu achten, dass der durchsichtige Schlauch nicht fehlt. Sehr empfindlich sind auch die Arm- und Beinsteckverbindungen, welche entweder an- oder abgebrochen sind. Auch bei der „ Neptun X1, die Tauchstation“ ist auf das Vorhandensein des durchsichtigen Schlauches zu achten. Ohne die drei Standfüße ist die Tauchstation nicht komplett, dabei ist auch das Vorhandensein der durchsichtigen Schutzkappen am Ende der Standfüße wichtig. Sehr oft fehlt bei diesem Objekt die durchsichtige Luke.

" Charlys Schwimmkran " ist in drei Variationen erschienen. Einmal mit rotem Kran und silbernen Aufbau, rotem Kran und blauem Aufbau und die seltenere Kombination mit grünem Kran und silbernem Aufbau. Auch muss der kleine Haken, der am Ende des Fadens befestigt ist, vorhanden sein. Auch bei diesem Objekt ist eine kleine Figur vorhanden, welche an zwei Positionen Platz finden kann. Entweder als Kapitän oder als Kranführer.

" Hugo und sein Containerkran " kommt ohne Varianten aus. Es ist ein Teil der Spielwelten, an dem schon viele Sammler verzweifelt sind. Auf einhundert unvollständige Kräne kommt gerade mal ein vollständiger Kran zusammen.

Oft fehlt eines der vier schwarzen Räder oder eine der sechs grauen Querstangen (meistens die der Führungsschiene), oder aber auch der rote kleine Lastenhaken. Auch hierzu gehört eine Figur.

(Hugo und sein Containerkran)

"Der Hafenkran vom Trockendock" hat eine weiße Kurbel und einen Metallhaken. Er lässt sich um 360 ° drehen. Es ist nur in der abgebildeten Farbkombination erschienen.

Da Design vom "Hugo und sein Containerkran - Hafenkran vom Trockendock und Hubstabler vom Lagerhaus" sind Bermes Design.

(Hafenkran vom Trockendock)

Eines der seltensten Teile der Spielwelt ist " Die Raffinerie – das Herz der Industrie ". Hierzu gehören drei verschiedene Tanks in den Farben rot, grün und blau. Jeder Tank hat einen SHELL-Aufkleber und einen passenden schwarzen Standfuß. Bei den Varianten sind die Verbindungen der einzelnen Tanks und die Standfüße rot. Die Raffinerie ist nur mit drei Standfüßen komplett.

Um den Schiffen den sicheren Weg in den Hafen aufzuzeigen benötigt es einen Leuchtturm. Dieser trägt den Namen " Langer Hans ". Er ist ebenfalls eines der etwas begehrteren Objekte aus der Hafenwelt.

" Der bärenstarke Container-Laster " gehört ebenso wie der Leuchtturm zu den gefragtesten Teilen. Der Container-Laster besitzt sechs silbrige runde Aufkleber, eine Figur und zwei Container. Der Fahrer heißt Oskar. Die Container sind in den Farben Silber und ocker erschienen. Es wurde lange unter den Sammlern diskutiert, wie die Container auf den Laster gehören. Ein Container-Laster mit einem Container in Silber und einem in ocker wird von den meisten Sammlern als komplett angesehen.

Ein weiteres Spielobjekt ist der " Hubstabler vom Lagerhaus ". Beim Stapler ist oft die Kurbel am Gestänge festgeklebt oder fehlt gänzlich.

Es ist durchaus möglich, dass die Kurbel schon von Ferrero angeklebt wurde.

(Hubstabler vom Lagerhaus)

" Das Morsegerät meldet " hat zwei Aufkleber. Ein Aufkleber dient als Spiegel, auf dem anderen ist das komplette Morsealphabet abgedruckt. Die Lichtklappe muss selbstverständlich intakt sein.

Da in der Schifffahrt ohne Orientierung nichts geht, gibt es natürlich auch einen Kompass in der Hafenwelt. Er setzt sich aus einem Standfuß und einer durchsichtigen Kuppel zusammen. Funktionstüchtig ist der Kompass nicht.

Der " Fernsehturm " wird zur Hafenwelt gezählt aber eine eindeutige Zuordnung ist nicht bekannt. Der Fernsehturm ist mit seinen 32 cm ein wahrer Gigant. Er ist in vier verschiedenen Ausführungen bekannt. Die Satellitenschüssel gibt es in den Farben grau und silber, die Spitzen in weiß und rot. Die silbernen Schüsseln sind wesentlich schwerer zu bekommen als die grauen. Außerdem darf der Aufkleber auf der Eikapsel sowie die vierteilige rot-weiß (oder weiß-rot) Antennenspitze nicht fehlen. Man sollte auch darauf achten, dass die grauen Säulenelemente nicht stark eingerissen sind.

Das Zollhaus " Schranken hoch beim Zoll " ist erst seit dem Auftauchen des Beipackzettels mit Logo eindeutig der Hafenwelt zuzuordnen. Zu dem Zollhaus gehören auch zwei kleine Schranken, an denen je ein Aufkleber befestigt ist.

(Grete, die muntere Lok (blau, rot), Tankwaggon)

Nun sind wir schon bei den Heiri-Roth-Fahrzeugen. Beginnen möchten wir mit " Grete, die muntere Lok der Hafenbahn " . Es sind vier Farbkombinationen bekannt. Ganz in rot, ganz in blau, rot-blau und blau-rot. Ein Anhänger der Lok ist " Hanne, die schnelle Lore ". Auch dieser Waggon existiert in rot oder blau, wobei die blaue Lore etwas schwerer zu bekommen ist. In jedem Fall ist darauf zu achten, dass die Kurbel vorhanden ist. Der " Tankwaggon " ist der letzte vom Zug. Der Tankwaggon ist mit blauer und roter Leiter erschienen. Wie auch bei der Lore ist die blaue Kombination die seltenere. Die Lok hat im Vergleich zur Lore und zum Tankwaggon drei Achsen. Die Eisenbahnräder unterscheiden sich optisch deutlich von denen der LKWs. Die Bodenplatte ist bei all den Eisenbahnobjekten gleich und silberfarben.

Und weiter geht es mit den Roth-Fahrzeugen. Zu erwähnen ist, dass sie vom Unterbau alle identisch sind. Die Bodenplatte ist für drei Achsen ausgelegt. Wie wir schon bei den Schienenfahrzeugen gesehen haben, sind nicht alle Fahrzeuge dreiachsig.

Die Führerhäuser gibt es in den Farben rot, blau und grün. Einige der LKWs sind in unterschiedlichen Führerhausfarbkombinationen im Ei gewesen. Welche Kombination tatsächlich im Ei gewesen sind, ist heute nur schwer zu sagen. Das seltenste komplett zu bekommende Roth-Design Fahrzeug ist der " Kipper ". Meistens fehlt die schwarze Heckklappe. Diese sitzt sehr locker, da die Stifte erstens ein wenig zu kurz und zweitens eckig sind, die Löcher der Halterung aber rund sind. Der Kipper hat zwei Achsen.

(Kipper (ohne Klappe))

(Hubwagen)

Der " Hubwagen " hat zwei Achsen, ein grünes Führerhaus und ein schwarzes halbes Ei. Um das schwarze Ei werden zwei Aufkleber (rot/weiß) so aufgeklebt, dass es wie ein Aufkleber aussieht. Oft hat das halbe Ei oder das orangefarbene Gestänge, an dem das Ei befestigt ist, Risse. Sehr schwer ist der Hubwagen mit weißem Ei zu bekommen.

Das " Feuerwehrfahrzeug ", welches auch zwei Achsen hat, ist nur in der abgebildeten Farbkombination erschienen. Es dürfen bei diesem Fahrzeug die beiden Blaulichter sowie die ausfahrbare Leiter nicht fehlen.

(Feuerwehrwagen)

(Sattelschlepper)

Beim " Sattelschlepper " war wieder die Verpackungskunst von Heiri Roth gefragt. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele kleine Teile er in ein Ei bekommen hat. Der Sattelschlepper ist zugleich auch das längste Fahrzeug. Die Halterung mit der das Ei auf dem Hänger am Boden befestigt wird, ist dieselbe Halterung, wie die des Tankwaggons von der Hafenbahn oder dem Tankwagen. Der Sattelschlepper, oder auch Tieflader genannt, hat drei Achsen.

So viele Achsen haben auch der " Betonmischer " und der " Tanklaster ". Bei beiden Fahrzeugen dürfen die Aufkleber nicht fehlen. Beim Betonmischer sind es 10 schwarze Streifen.

Beim Aufkleber für den Tankwagen schwankt die Sammlerszene noch, ob es ein roter Aufkleber oder ein roter Aufkleber mit einem schwarzem Punkt in der Mitte ist. Beim Betonmischer ist auf das Vorhandensein des schwarzen Teiles, welches am Ende der Eikapsel befestigt wird, zu achten.

(Betonmischer, Tanklaster)

(Kranwagen)

Der " Kranwagen " ist mit drei Achsen versehen. Der Kran ist in den Farben gelb und blau erschienen, das Führerhaus in rot und grün. Bekannt sind die Kombinationen (Führerhaus/Kranfarbe) grün/gelb, rot/blau und rot/gelb. Der Kranwagen ist jedoch das einzige Roth-Fahrzeug, das auf der Rückseite des Bastelbogens zu sehen ist.

Das Highlight jeder Sammlung bilden wieder die Bastellbögen. Auf den beiden Bögen sind z.B. ein Anlegekai, eine Kaimauer, Bojen, … abgebildet. Natürlich kann sich auch jeder glücklich schätzen einzelne Bastelbogenfragmente zu besitzen.

[Alle eBay Auktionen von Christoph Kihm]

1 Punkt(e) 2 Punkt(e) 3 Punkt(e) 4 Punkt(e) 5 Punkt(e) Ø 4.40 [10x bewertet] - Views: 26015 Kommentare (1) empfehlen
Startseite Presse Kontakt F.A.Q. Impressum Shop Webmaster