Login Mitglied werden
41
 
Ebay
Angebote im Shop
*** Blumendoktor von den Blumentopfzwergen
Blumendoktor von den Blumentopfzwergen
jetzt für 0,99 € statt 1,99 €
Die neuen Sammler
Melde auch du dich jetzt wie 33.959 andere kostenlos bei Eierlei an und nutze noch mehr Möglichkeiten auf der Seite. Direkt zur Anmeldung.
Die Neusten
28.03 - Chleriker
28.03 - Jaenneken
28.03 - hypereus
27.03 - Hamster09
27.03 - Schwandorfer
Diorama Figuren der Olympiade der Schlümpfe

Auf dieser Seite möchten wir Euch die Diorama Schlümpfe aus der Serie Olympiade der Schlümpfe 1984 genauer vorstellen. Es war uns möglich, 2 komplette Figurensätze dieser Figuren zu bekommen. Alle Figuren sind dem damaligen Diorama entnommen worden und haben auch noch die typischen Klebereste unter den Füßen.

Ein gemeinsames Merkmal dieser Figuren ist, dass alle Farben aufgemalt statt gesprüht wurden.

Hingegen unterscheiden sich Hüpfball und Sackhüpfschlumpf nicht nur im Grundmaterial (glasig, leuchtet unter UV Licht) zu den restlichen Figuren (milchig weiß matt, leuchtet nicht unter UV Licht), sondern auch in der nicht vorhandenen schlierigen Bemalung.

Starten wir mit dem Suchschlumpf.

An Nase, Ohren und Mund ist zu erkennen, dass im ersten Arbeitsschritt der Kopf und die Augenbinde rot bemalt wurden, um dann im zweiten Arbeitsschritt den Schlumpf mit blau zu bemalen.

Die typisch schlierige blaue Bemalung dieser Diorama Figur ist sehr gut anhand des Teilausschnittes des Suchschlumpfes zu erkennen.

An dieser Stelle sollte gesagt werden, dass genau diese Bemalung bei den Figuren aus der Serie "Erkennst Du Deinen Schlumpf" verwendet wurde. Die Schlümpfe sind jetzt als schlierig bemalte Schlümpfe bekannt und viel mehr Wert als die Serienfiguren.

Vielleicht wäre besser gewesen, die Schlümpfe aus Erkennst Du Deinen Schlumpf mit dieser Bemalung Diorama Olympiaden Schlümpfe zu nennen.

Bei dem linken Negerkussschlumpf ist die Innenseite komplett braun bemalt worden, wohingegen es sich bei der rechten Figur um die doch seltenere Variante handelt, bei der nur der obere Rand braun bemalt wurde und die Innenseite unbemalt ist.

Auch diese beiden Figuren sind schlierig blau. Leider sind die Hälften über die Jahre verschollen, was verständlich ist, da mit den Figuren gespielt wurde, aber zugleich auch schade, da es doch interessant gewesen wäre zu erfahren, welche Hälfte zu den beiden Figuren gehörte.

Der Sackhüpfschlumpf wurde nicht in schlierigem blau bemalt.

Gerade bei dieser Figur kommt es ab und zu vor, dass das Grundmaterial glasiger ist je nach dem, wieviel weiße Anteile im Material vorhanden sind.

Bei dem Schirischlumpf wurde neben den Augen auch noch der Kragen in weiß bemalt.

Die Mütze und Pfeife in der Hand sind in einem matten rot bemalt worden.

Da es im Ermessen des Bemalers lag, wie er die Schlümpfe bemalt, unterscheiden sich beide Figuren an der Größe ihrer Augen. Beide wurden in schlierigen blau bemalt.

Diese Figuren sind eindeutig aus einen Diorama, aber wir sind der Meinung, dass es Teil der Diorama Figuren auch im normalen Ü-Ei gegeben hat.Gerade der Papapschlumpf mit weißen Kragen.

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Schlumpfinen ist die Bemalung des Sockels auf dem die beiden Damen stehen. Bei der rechten Figur wurde der Sockel komplett orange bemalt, jedoch ist das blau an den Beinen nicht bis ganz auf die Füße (vorne & hinten) gemalt worden.

Die orange Bemalung scheint auch eine Nuance dunkler zu sein als bei der linken Figur. Bei der rechten Figur ist der Mund mit Mundwinkeln gemalt worden und die schwarze Bemalung scheint im Ganzen etwas feiner aufgetragen zu sein als bei der Schlumpfine mit weißem Sockel.

Beide Figuren sind auch mit der typischen schlierigen Bemalung versehen.

Ebenso wie der Sackhüpfschlumpf ist der Hüpfballschlumpf aus glasigem Grundmaterial und die blaue Bemalung ist nicht schlierig. Im Vergleich zu der Serienfigur ist das blau etwas dunkler.

Dieser kleine Unterschied wird bei Tageslicht am deutlichsten. Die beiden Hüpfballschlümpfe unterscheiden sich lediglich in der Bemalung der Bälle (links dunkelrot, rechts hellrot).

Bei dem Stelzenschlumpf ist leider nur noch ein Teil der rechten Stelze vorhanden, aber diese ist aus hellbraunem Material. Der Schlumpf selbst ist in dem typisch schlierigen blau und die Augen sind aufgemalt.

An der Augenpartie des Eierlaufschlumpfes ist die schlierige Bemalung sehr gut zu erkennen. Ungewöhnlich ist, dass beide uns vorliegen Figuren einen fast identischen Gussfehler an der linken Kopfseite haben. Zufälligkeit oder Anhaltspunkt für die Diorama Figur? Leider fehlte auch hier das komplette Zubehör.

Die Stelze ist abgebrochen, da die meisten Zubehörteile der Diorama Figuren geklebt wurden.

Die original Diorama Schlümpfe sind ohne Zweifel seltene Figuren / Varianten und komplett mit Zubehör nur sehr schwer zu bekommen. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass keine nachträglichen Manipulationen vorgenommen wurden.

Danke an Christoph Kihm für die wieder einmal sehr gute Zusammenarbeit den Bericht auszuarbeiten:
[Alle eBay Auktionen von Christoph Kihm]

 

1 Punkt(e) 2 Punkt(e) 3 Punkt(e) 4 Punkt(e) 5 Punkt(e) Ø 4.33 [6x bewertet] - Views: 20399 Kommentare (0) empfehlen
Startseite Presse Kontakt F.A.Q. Impressum Shop Webmaster