Login Mitglied werden
80
 
Angebote im Shop
*** Anja Augenaufschlag (Bingo Birds )
Anja Augenaufschlag (Bingo Birds )
jetzt für 0,29 € statt 0,49 €
Raritäten im Shop
Kicherschlumpf, wo die Zähne nicht bemalt sind (Variante)
Kicherschlumpf, wo die Zähne nicht bemalt sind (Variante)
für 49,00 €
Neue Börsen
  • 25.11.2018
          in Oberhausen-Osterfeld
  • 26.08.2018
          in Oberhausen-Osterfeld
  • 29.04.2018
          in Oberhausen-Osterfeld
  • 18.03.2018
          in Oberhausen-Osterfeld
  • 18.11.2017
          in Castrop-Rauxel
  • Die neuen Sammler
    Melde auch du dich jetzt wie 34.177 andere kostenlos bei Eierlei an und nutze noch mehr Möglichkeiten auf der Seite. Direkt zur Anmeldung.
    Die Neusten
    28.06 - pulapalu
    28.06 - 23112004
    27.06 - HeinrichXVII
    27.06 - Fairhalten
    27.06 - Guard2002
    Ebay
    Die neusten Artikel
    Der blaue Musterkoffer von Ferrero
    Der blaue Musterkoffer mit seinen drei Präsentationsebenen, der jeweils nur einmal an einen jeden Vertreter ausgegeben wurde. In dieser Frühphase des Ü-Ei´s war die Zahl der Vertreter sehr überschaubar und etwa mit der Zahl der Bundesländer gleichzusetzen, 1980 also gerade einmal elf Stück. Nach Auslaufen der Spielzeug-Serien wurde der Koffer von Ferrero wieder eingesammelt, und, so schlimm es auch ist, vernichtet! Durch besondere Umstände, wie z.B. eine zwischenzeitliche Kündigung oder Pensionierung des Vertreters, sind scheinbar drei dieser Koffer bei den Vertretern verblieben, es wurde schlicht vergessen, dieses Werbematerial wieder abzuholen.
    Solch ein Musterkoffer ist klar in die Kategorie der Dioramen zu stellen, da die Funktion zur Präsentation schließlich exakt dieselbe ist wie bei einem üblichen Diorama. Der Unterschied ist jedoch, dass ein Diorama üblicherweise beim Filialleiter des Supermarktes verblieb, während der Musterkoffer immer wieder mitgenommen wurde.

    Verschleißerscheinungen müssen somit eventuell auch für den Sammler in Kauf genommen werden. Das hier gezeigte Exemplar wurde aber ausgesprochen pfleglich behandelt.

    Der Koffer misst in geschlossenem Zustand 28,5 cm in der Höhe, 40 cm in der Breite und 12,5 cm in der Tiefe. Er ist aus blauem Kunststoff gefertigt und auf jeder der beiden Kofferschalen von außen mit einem großen Werbeaufkleber beklebt. Der Griff ist ein silberner, sehr metallisch anmutender Kunststoff.

    Die insgesamt 61 Spielzeuge sind auf drei dunkelblauen Einlagen aufgebracht und mit einer Art Textilgummiband fixiert. Jede der Einlagen ist innerhalb des Koffers durch eine Schaumstoffplatte von den anderen Einlagen geschützt, damit die teilweise sehr empfindlichen Spielzeuge beim Transport nicht zerbrechen.

    Einlage 1 des Koffers:
    Oben links: die Holz-Stoff-Filz-Figuren Vanya, Tonny und Pedro. Rechts daneben das gelbe Flugzeug "Grumman“ mit 2 Aufklebern sowie der Helikopter „AB 206“ mit ebenfalls 2 Aufklebern.
    Oben rechts: zum einen präsentieren sich dort die bekannten Modelle der Hafenbahn von Roth-Design, also „Hanne, die schnelle Lore“, der „Tankwaggon der Hafenbahn“ und „Grete die muntere Lok“. Darunter liegen links der ebenfalls von Heiri Roth kreierte „Gartengrill“ in der seltenen schwarzen Farbvariante und das „Super Mini Golf“.
    Die einzelnen Elemente dieses Golfspiels wurden dazu auf einer Pappe mit einem Klebefilm fixiert. Man sieht: auch bei Ferrero wird nur mit Wasser gekocht ;-).Untere Reihe: von links nach rechts finden sich dort die „Rolltiere“ Elefant in rot und das Nilpferd in grün, rechts daneben der in die Serie des erwähnten Flugzeugs „Grumman“ gehörige Flieger „Sunderland“ in Silber und weiter folgend begegnen uns „Wipp und Wapp, die Weltmeister im Wippen“ und das Kartenspiel „Katz und Maus“, welches wegen seiner vielen Einzelkarten extra eingeschweißt wurde.

    Einlage 2:
    Oben links: dort wurden über ein Gummiband gleich drei Schiffe aus der Hafenwelt befestigt: von oben nach unten sind es „Das Passagierschiff Leichte Brise“, „Der Bananenfrachter Albatros“ und „Das Containerschiff Atlantica“. Rechts daneben finden wir „Charlys´s Schwimmkran“ und darunter die seltene Kapselfigur „Katz und Maus“, nicht zu verwechseln mit dem bei der 1. Einlage beschriebenen Kartenspiel gleichen Namens. Rechts neben dem Schwimmkran wurde der „Fliehkraftkreisel“ aufgebracht, darunter ein Geduldspiel unbekannten Namens, da zu diesem Spiel kein Beipackzettel bekannt ist. Oben rechts: ausgesprochen gelungene Objekte stellen sich in dieser Ecke dar. Zum einen das Holzfloß „RAFT“, ein aus vielen Holzstiften gefertigtes Floß mit echtem Spielwert (es schwimmt tatsächlich!), daneben die Kapselfigur „Lufthansa“ und darunter das filigran konstruierte „Drehmühlrad“.
    Unten links: die teuersten Spielzeuge des Koffers stellen die beiden so genannten Flachstecktiere „Elch“ und „Rentier“ dar. Interessant: damit die Tiere besser in den Koffer passten, wurde auf die Montage der dem Betrachter abgewandten Geweihteile verzichtet, da diese doch sehr ausladend sind. Rechts neben den Tieren befindet sich das „Katapultschießen“, wohlgemerkt in der sehr seltenen Variante mit rotem anstelle des üblicherweise braunen Griffs. Rechts neben diesem Spiel finden wir „Django, der Badewannenhai“. Der Hai ließ sich mittels einer Gummimechanik im Inneren aufziehen und schwamm so selbständig durch die heimische Badewanne. Unten rechts: Der zweite Hubschrauber dieses Koffers ist der gelbe Helikopter „Lynx“, der von Ferrero als ADAC-Hubschrauber gedacht war, zumindest belegen dies die beiden ADAC-Aufkleber. Unter dem Hubschrauber wurde das Kapselspielzeug „1:0 beim Korbball“ angebracht. Die mit einem kleinen Loch ausgestattete kleine Kapselhälfte gehört eigentlich als Standfuß an das andere Ende der zweiteiligen Stange. Sehr selten sind auch die beiden Kapselfiguren „Pierrot, der Star der Manege“ und „Rosi, die Blumenkönigin“.

    Einlage 3:
    Linke Seite: dort findet sich eine auch den Hartplastik- und Vorserienfiguren-Sammlern bekannte Serie. Die komplette und wirklich komplett nur sehr schwer zu ergatternde Indianer-Serie wurde in diesen Koffer integriert. Das Zubehör dieser Indianer ist außerordentlich schwierig zu bekommen und fehlt in 98% aller Fälle. Über der Indianer-Reihe wird das Tropfenmikroskop „Komm in die Mikrowelt“ präsentiert, ein genial konstruiertes Spielzeug. Oberer rechter Bereich: von links nach rechts finden sich hier die Spielzeuge „Wer siegt beim Chip-Schnick?“, „Metall-Schubkarre“, der Roll-Marienkäfer „Karl, der Weltenbummler“ und der „Rollschmetterling“. Die Reihe darunter wird von einer 4er-Serie Lokomotiven gebildet, zu der jedoch noch extra ein weiteres Diorama erschienen ist.
    Am rechten Rand wurde noch die kleine Holz-Kaffeemühle befestigt. Unterer rechter Bereich: Ins Auge fällt rechts neben den vier Indianern ein Spiel, welches aus einer blauen Kugelbahn und einer zweiteiligen Stange besteht. Es heißt „Blas die Kugel“, die Kugel fehlt auf der Abbildung, ist aber vorhanden. Darunter ist wiederum ein sehr sehr seltenes Spielzeug gezeigt. „Wer gewinnt beim Windhundrennen?“ ist dann besonders rar, wenn einer der Hunde anstelle der üblichen weißen Farbe grün ist! Schiebt man sich auf der Einlage weiter nach rechts, so befindet sich dort – wegen seiner hohen Anzahl an Einzelteilen eingeschweißt – das Spiel „Chipsy-Bild“, das einzige Spielzeug, zu dem in diesem Koffer auch der Beipackzettel dazu gegeben wurde. Darunter befindet sich ein etwas sonderbares Teil, es heißt „Roland der Zappelroller“ und rollt auf einer schiefen Ebene mit einigen Kapriolen hinab. Neben diesem Objekt finden sich 4 Figuren der ersten Disney-Steckfiguren-Serie, die ja landläufig bekannt sein dürfte. Rechts über diesen Figuren begegnet uns „Alfonso der Einradfahrer“, ein empfindliches und somit seltenes Spielzeug, welches mittels eines kleinen Magneten über den Tisch fahren kann. Am rechten Rand folgt schließlich ein weiteres Holzspielzeug, die Wiege, und eine 4er-Serie Oldtimer.
    Die einzelnen Etagen wurden mit diesem maßgeschneiderten Schaumstoffplatten als Schutz ausgestattet.

    Der Gesamtwert dieses Koffers ist natürlich nicht alleine über die enthaltenen Spielzeuge zu definieren. Es würde ja auch niemand ein Tao Tao-Diorama anhand der Einzelfiguren bewerten. Vielmehr machen die Einzigartigkeit und die Aufmachung diesen Koffer zu einem absoluten Blickfang in jeder Sammlervitrine. Der O-Ei-A 2008 bewertet diesen Koffer mit einem Katalogpreis von 10.000 €.
    Um eventuellen Anfragen vorzubeugen: der Koffer hat bereits einen Käufer gefunden und steht damit nicht mehr zum Verkauf.

    [Alle eBay Auktionen von André Feiler]

    1 Punkt(e) 2 Punkt(e) 3 Punkt(e) 4 Punkt(e) 5 Punkt(e) Ø 4.17 [6x bewertet] - Views: 23732 Kommentare (3) empfehlen
    Startseite Presse Kontakt F.A.Q. Impressum Shop Webmaster